Natürlich

einrichten

Natürlich einrichten – Wohntrends 2022

Natürlich Einrichten ist im Trend und hat längst nichts mehr mit dem Öko-Look vergangener Tage zu tun. Die Veränderungen, die durch die Pandemie stattfinden, machen vor der eigenen Wohnungstür nicht halt. Die eigenen vier Wände sind nicht mehr nur Rückzugs- und Erholungsort, sondern auch Homeoffice, Klassenzimmer, Wohlfühloase, Fitness-Studio und ein wichtiger Ort, um Freunde zu treffen.

Das Zuhause hat eine neue Bedeutung erfahren und war noch nie so wichtig. Neue Wohnkonzepte passen sich diesen veränderten Ansprüchen der Menschen an, Naturmaterialien gehören zu den angesagten Wohntrends 2022.

Wenn die Küche zum Klassenzimmer wird, das Schlafzimmer gleichzeitig Arbeitsplatz ist und im Wohnzimmer zugleich Esszimmer, Fitness-Studio und Wohlfühlort ihren Platz finden müssen, ist die ursprüngliche Aufteilung der Räume aufgehoben.
Der Trend, sich natürlich einzurichten, stellt mit Naturmaterialien eine Verbindung in den Räumlichkeiten her, die dem Zuhause Harmonie und Gemütlichkeit verleiht. Wir stellen dir diesen aktuellen Wohntrend vor und geben dir Inspirationen und Informationen über Materialien und Wohnideen, mit denen du dich natürlich einrichten und zugleich schöner und gesünder wohnen kannst.

Holz, Holz und nochmal Holz!

Wenn die Küche zum Klassenzimmer wird, das Schlafzimmer gleichzeitig Arbeitsplatz ist und im Wohnzimmer zugleich Esszimmer, Fitness-Studio und Wohlfühlort ihren Platz finden müssen, ist die ursprüngliche Aufteilung der Räume aufgehoben.

Der Trend, sich natürlich einzurichten, stellt mit Naturmaterialien eine Verbindung in den Räumlichkeiten her, die dem Zuhause Harmonie und Gemütlichkeit verleiht. Wir stellen dir diesen aktuellen Wohntrend vor und geben dir Inspirationen und Informationen über Materialien und Wohnideen, mit denen du dich natürlich einrichten und zugleich schöner und gesünder wohnen kannst.

Rattan ist auch nicht schlecht!

Rattan erfreut sich zunehmender Beliebtheit und ergänzt deinen Wohntrend, wenn du dich natürlich einrichten möchtest. Es gibt zahlreiche Möbelstücke und Accessoires, denen das Rattangeflecht einen individuellen Ausdruck verleiht. Das Material findet mittlerweile nicht mehr nur als Stuhlgeflecht Verwendung, sondern überzeugt auch durch seine Vielseitigkeit als Schranktür, Kommodenfront, Lampe oder Dekoartikel.

Probier`s mal mit Gemütlichkeit

Gemütlichkeit ist A und O für jedes Zuhause. Das erreichst du ganz schnell und unkompliziert mit warmen Textilien aus Baumwolle, Leinen oder Samt. Mit Kissen, Geschirrtüchern, Decken, Bettbezügen und Vorhängen kannst du farbige Akzente in der Wohnung setzen. Praktisch ist, dass du sie jederzeit ganz einfach austauschen kannst, wenn du deiner Wohnung ein anderes Ambiente verleihen möchtest.

So schön weich und kuschelig

Fell ist beliebt als Sitzunterlage für Sessel oder Stühle, ein Wollteppich strahlt zusätzlich Wärme aus und verleiht dem Raum eine gemütliche Atmosphäre. Auch kunstvoll gefertigte Keramik, mundgeblasenes Glas oder Marmor bringen einen besonderen Charme in die Wohnung.

Leder einfach zeitlos

Als Material für ein zeitloses Möbelstück eignet sich besonders Leder. Ein Ledermöbel gewinnt mit den Jahren an Schönheit und hat das Potenzial, zum Lieblingsstück zu werden. Sonne, Licht und Abnutzungsspuren verleihen dem Sofa oder Sessel mit der Zeit seine ganz besondere Patina und lassen es sehr schön altern.

Industrial Style – Metall

Metall ist das charakteristische natürliche Material des Industrial Style. Es wirkt aber auch sehr schön in Kombination mit hellen Holztönen, mit denen es besonders harmoniert. Ist der Raum in hellen Naturfarben eingerichtet, stellen zum Beispiel die schwarzen Metallbeine eines Regals oder Tischs einen schönen Kontrast her, der dem Raum zusätzlich Struktur gibt.

Mit welchen Möbeln und Accessoires kann ich mich natürlich einrichten?

 

Ein natürliches Möbelstück sollte schlicht, zeitlos, langlebig und umweltfreundlich sein. Auch bei den Wohntrends 2022 ist das Thema Nachhaltigkeit präsent. Denn für einen natürlichen Einrichtungsstil eignen sich besonders ökologisch produzierte Möbel. Das Holz sollte möglichst aus heimischen Wäldern stammen, die nachhaltig bewirtschaftet werden. Die Angaben des Herstellers geben Auskunft über die Herkunft der Rohstoffe und deren Verarbeitung. Das Holz sollte FSC- und PEFC-zertifiziert sein. Diese Gütesiegel sind international anerkannt und bestätigen die umwelt- und sozialverträgliche Herstellung des Möbelstücks.

Zudem gibt es Gütesiegel wie „Der blaue Engel“, „GS“ oder „Goldene M“, die eine Garantie über die Einhaltung der Richtlinien bezüglich Schadstoffgehalt, geprüfter Sicherheit, Haltbarkeit und guter Verarbeitung geben.

Mit dem Trend zu natürlichen Materialien bekommt auch das traditionelle Handwerk viel Aufmerksamkeit. Je schnelllebiger unser Alltag wird, umso mehr gewinnen alte Werte wie Qualität, Verlässlichkeit und Langlebigkeit wieder an Bedeutung. Handgeknüpfte Wollteppiche, handgefertigte Möbel, Körbe aus Rattan, Bast oder Seegras, Keramik oder Glas – nicht nur natürliche Materialien, auch Handwerkskunst steht hoch im Kurs. Kleine Manufakturen stehen für ausgezeichnete Qualität, Nachhaltigkeit und traditionelle Handwerkskunst.

Was lässt sich gut kombinieren?

 

Was in der Natur perfekt miteinander harmoniert, verbreitet auch zu Hause Ruhe und ein entspanntes Ambiente. Holz, natürliche Accessoires und Farben in Naturtönen bilden die Basis für diese Wohlfühl-Atmosphäre. Sanfte Farbkombinationen aus Braun, Creme, Beige, Sand oder Grau von Wänden und Fußboden ergänzen die Harmonie des Raumes. Möchtest du dem natürlichen Ambiente etwas Zeitgemäßes verleihen, wähle einen bewussten Akzent in einem aktuellen Farbton.

1.

Holz für eine Wohnharmonie

Holz verleiht dem Raum Harmonie und ein gemütliches Ambiente. Finden sich verschiedene Holzarten im Raum, gilt als Faustregel, dass es mehr als drei sehr unterschiedliche Holzarten nicht sein sollten. Sie lassen sich am besten kombinieren, wenn sie sich von den Farben ähnlich sind. Suchst du einen Kontrast zu hellen Holztönen, kombiniere sie mit kräftigen dunklen Farben und setze sie als bewusste Akzente ein. In der Kombination mit Metallelementen des angesagten Industrial Chic verbindet der Stil Modernität und Gemütlichkeit.

2.

Grüne Raumteiler

Aktuell verbringen wir mehr Zeit denn je in den eigenen vier Wänden. Pflanzen gewinnen an Beliebtheit, weil sie Leben und Natur in den Raum bringen. Große Pflanzen eignen sich gut als Sichtschutz oder um Teile des Raumes abzugrenzen. Zudem sind sie optimale Luftreiniger und tragen zu einem guten Raumklima bei.

3.

Schätze aus der Natur

Eine schöne Möglichkeit, die Natur nach Hause zu holen, sind auch natürliche Fundstücke, die man auf Spaziergängen oder Reisen entdeckt hat. Diese Accessoires aus der Natur bieten eine sehr gute Ergänzung, wenn du dich natürlich einrichten möchtest: Äste finden einen attraktiven Platz in einer Vase oder als Wandschmuck, Treibholz ist ein dekoratives Mitbringsel vom Spaziergang und ein Stück Baumrinde oder Steine kommen auf der Fensterbank besonders gut zur Geltung.

4.

Körbe als attraktive Ordnungshelfer

Möchtest du mit natürlichen Materialien für Ordnung sorgen, unterstützen dich Körbe aus Rattan, Schilf oder Bast, in denen Kleinigkeiten aus Küche oder Bad einen dekorativen Platz finden. Hier solltest du jedoch bedenken, dass die Körbe anfangen können zu schimmeln, wenn sie feucht werden.

Tipps:

 

Die Ansprüche an den Wohntrend 2022 schließen auch das Raumklima ein, denn frische Luft trägt entscheidend zu einem ganzheitlichen Wohlgefühl bei. Schlechte Raumluft kann Ursache sein für Kopfschmerzen, Müdigkeit, trockene Augen oder Hustenreiz. Um frische Luft gegen die verbrauchte auszutauschen, solltest du an regelmäßiges Stoßlüften denken. Dabei ist kurzes Stoßlüften besser, als das Fenster stundenlang gekippt zu halten.

Es verbraucht unnötig Energie und kann durch die Kondensation der feuchten Innenluft eine Schimmelbildung in der Wohnung unterstützen.

Fazit:

 

Natürliche Materialien überzeugen durch ihre Langlebigkeit, Qualität, Vielseitigkeit und Nachhaltigkeit. Natürlich einrichten ist schön und tut der Seele gut. Das behagliche und wohnliche Ambiente fördert die Entspannung und Erholung. Der Einrichtungsstil ist zeitlos, häufig werden die Möbel sogar erst richtig schön, je älter sie werden. So spart das Wohnen mit natürlichen Materialien Zeit und Geld, weil du lange Freude an ihnen hast. Naturmöbel und ein gutes Raumklima wirken sich zudem positiv auf die Gesundheit aus.

Wir freuen uns, wenn wir dich mit unseren Ideen inspirieren konnten. Um einen ausführlichen Überblick zu bekommen, kannst du dich gerne von unserer Kollektion auf der Website inspirieren lassen. Du möchtest die Möbel gerne testen und dich individuell beraten lassen? Unsere Fachhändler vor Ort helfen dir gerne bei deinen individuellen Einrichtungswünschen weiter.